Aktionstage Politische Bildung

Die Aktionstage finden in Südtirol jährlich vom 2. bis 9. Mai statt. Dabei werden die verschiedenen Organisationen, Bildungseinrichtungen und Vereine aufgerufen, im Aktionszeitraum eine Veranstaltung zu gesellschaftlicher oder politischer Bildung zu organisieren. Jedes Jahr wird ein Schwerpunktthema gewählt, das besonders in den Vordergrund gestellt wird. Durch den gebündelten und gemeinsam beworbenen Auftritt wird der politischen Bildungsarbeit mehr Sichtbarkeit gegeben.

Aktionstage politische Bildung 2020

Klimawandel: Wir sind gefragt!

Die Aktionstage politische Bildung 2020 wollen wieder für eine Woche mit vielen Initiativen die Bevölkerung zum Nachdenken, Mitreden und Mitbestimmen anregen.

Das Schwerpunktthema beschäftigt sich aus aktuellem Anlass mit dem Klimawandel. Die Menschen können, wollen und sollen sich in die Diskussionen zum Klimawandel einbringen. Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Beitrag zum Wandel soll zeigen, dass jede und jeder etwas tun kann.

Das Themenfeld zum Klimawandel reicht von Gletscherschmelze bis zur Plastikschwemme, von Fridays vor Future zur Klimapolitik der Staaten, von Luftverschmutzung bis Gesundheit, von Unwetterphänomenen zur Migration.

Klimawandel kann aber auch ein Wandel unserer gesellschaftlichen Kimas sein: wie gehen wir in der Familie, in Organisationen, Verbänden oder Unternehmen miteinander um? Wie können wir hier für ein anderes (Gesprächs-)Klima sorgen und damit einen gesellschaftlichen Wandel anregen?

Aktionskarten

Eine mit den Bildungausschüssen gemeinsam getragene Initiative in diesem Jahr waren kleine Aktionskarten, die zum Nachdenken anregen sollten. Vier Sprüche, klimaneutral auf rudne Karten gedruckt, die zwar aufgeklebt, aber auch leicht wieder abgelöst werden konnten: sie sollten in unseren Köpfen, nicht in unserer Umwelt bleibende Spuren hinterlassen. Rund um den Tag der Bildungsausschüsse am 23. September haben wir sie in den Dörfern an gewöhnlichen und ungewöhnlichen Orten verteilt.

Reparieren statt wegwerfen

Mit einem mehrtägigen "Open-Air-Repair-Café" haben wir eine zweite Aktion zum Thema Klima in Zusammenbarbeit mit den Südtiroler Repaircafés umgesetzt. Repair-Cafés sind gesellschaftliche Treffpunkte, hier wird Reparaturwissen weiter gegeben und gleichzeitig sind sie ein Gegetrend zur heutigen Wegwerfgesellschaft.

Wetterbedingt konnten es schließlich nur an einem Tag abgehalten werden, war aber trotzdem eine tolle Intiative, die Aufmerksamkeit erregt und  die verschiedenen Repaircafés in Südtirol bekannter gemacht hat.

Eine Landkarte der Repaircafés in Südtirol und weltweit findet man auf der Webseite www.repaircafe.org.

ac

Downloads

Andere Pressemitteilungen dieser Kategorie

 Sitemap